Eine vermeidbare 30:32-Heimniederlage mussten die TV-Handballer am vergangenen Samstag im Heimspiel gegen die HC Hohenems hinnehmen, die Gäste aus Vorarlberg hatten schon zur Pause mit 8:14 geführt.

Kieser erzielte die 1:0-Führung für die Hausherren in der Wentalhalle, doch Jochum traf bereits im Gegenzug zum 1:1-Ausgleich. Fitzke erhöhte vom Kreis auf 2:1, Kieser legte mit einem erweiterten Tempogegenstoß zum 3:1 nach. Molnár verkürzte zum 3:2, Wetzel glich zum 3:3 aus, Rau brachte die Hausherren wieder mit 4:3 in Front. Daudirgas verkürzte auf 5:4 und erzielte auch den 5:5-Ausgleich. Mewitz traf zum 6:5 in den Winkel, Füssinger glich vom Kreis zum 7:7 aus. Rau erhöhte per Strafwurf auf 8:7, Terbeck legte zum 9:7 vom Kreis nach. Füssinger verkürzte von Linkausßen zum 9:8, Thomas Nißle erhähte auf 10:8 für den TVS. Dommer parierte einen Strafwurf von  Füssinger, Fitzke erhöhte zum 10:9 für das Albuchteam. Daudirgas gelang der 10:10-Ausgleich, Klaus Nißle erhöhte auf 11:10. Jochum verwandelte auch seinen zweiten Siebenmeter, Terbeck erhöhte vom Kreis auf 12:11 für die Schwarz-Weißen. Füssinger verkürzte von Linksaußen auf 9:8, Thomas Nißle erhöhte auf 10:8 für die Gastgeber. Dommer parierte einen Siebenmeter von Füssinger, Fitzke erhöhte vom Kreis auf 10:9 für den TV. Daudirgas glich zum 10:10 aus, Klaus Nißle erhöhte auf 11:10. Nach einem Stürmerfoul von Rau, glich Nachbauer zum 11:11 aus, Terbeck erhöhte vom Kreis auf 12:11. Füssinger gelang vom Kreis der 12:12-Ausgleich, der gleiche Spieler war auch zum 12:13 erfolgreich. Klaus Nißle traf per Hüftwurf zum 13:13, Daudirgas erhöhte auf 14:13 für die Vorarlberger. Molnár legte zum 13:15 nach. Terbeck verkürzte nochmals auf 14:15, doch Daudirgas aud Spiegel erhöhten auf 14:16 für die Gäste. Daudirgas erzielte dann den nicht unverdienten 8:14-Halbzeitstand für die Gäste.
Mack gelang der erste Treffer zum 15:18 in der zweiten Spielhälfte, Jochum traf per Siebenmeter zum 15:19, Spiegel legte zum 15:20 nach. Mewitz verkürzte nochmals auf 16:20, doch im Gegenzug Watzl zum 16:21. Terbeck traf aus dem Rückraum zum 17:21, Kovacs gelang der Treffer zum 18:21, Rau verkürzte per Siebenmeter zum 23:24. Nach einer Zeitstrafe gegen Mewitz erhöhte Molnár auf 27:25, Kieser verkürzte auf 26:27. Molnár traf auch zum 26:28, Kieser verkürzte auf 26:27, doch schon im Gegenzug erhöhte Jochum auf 26:28 für die Blauen. Rau verkürzte auf 27:29, doch Molnár erhöhte auf 27:30. Jochum verwandelte auch seinen 4. Siebemeter zum 27:31, Terbeck verkürzte mit seinem siebten Treffer nochmals aus 28:31. Mit Treffer-Nr. 8 traf der lange Terbeck auch zum 28:31 und legte gleich zum 29:31 nach. Fitzke traf vom Kreis zum 29:32, doch zu mehr als dem Treffer von Mewitz zum 30:32- Endstand reichte es dann nicht mehr für die Albuchhandballer.
TVS: Dommer, Schuler; Mack (2), Fitzke (1), Mewitz (3), K.Nißle (3), Kovacs (3), Terbeck (8), T.Nißle (1), Rau (6/1) und Kieser (3).
Hungerbühler (4).