Am vergangenen Freitag organisierte die Handballabteilung des TV Steinheim einen Aktionstag für Grundschulkinder in der Wentalhalle. In Zusammenarbeit mit der Steinheimer Grundschule führte die Jugendleitung einen Handballaktionstag für 120 Schülerinnen und Schüler durch. Ziel war es, den Kindern im Rahmen eines Trainingstages die Sportart Handball etwas näher zu bringen. Früh um 8:00 Uhr starteten die Drittklässler mit einem kleinen Aufwärmprogramm, bevor sie in Kleingruppen eingeteilt wurden. Hier standen dann Geschicklichkeit, Koordination und Kraftübungen im Mittelpunkt. Seil schwingend führten sie Übungen an Hütchen durch. Prellend mit Handball und Luftballon ging es über die Schwebebank.
Es wurde auf Dosen und Medizinbälle geworfen und mit dem Spiel “Schnick-schnack-schnuck“ an der Handlungsschnelligkeit gefeilt. Abschließend musste auf dem Rollbrett noch eine Bewegungslandschaft durchquert werden. Kletternd ging es über eine Art Iglu und als “Krebs“ auf allen Vieren durch einen eigens aufgebauten Mattentunnel. Bei allem stand aber der Spaß an der Bewegung im Vordergrund.
Ab 10:00 Uhr durften sich dann die älteren Kinder aus der vierten Klasse an den Übungen versuchen. Auch hier machten alle mit großer Begeisterung mit. Die anschließende Pause bei einem Sportlersnack – die Handballabteilung spendierte Äpfel, Laugenbrezeln und Getränke – wurde dann auch von allen dankend angenommen. Aber nicht nur die Praxis, auch die Theorie ist im Handball wichtig. Mit einem kurzen Film wurden den Teilnehmerinnen und Teilnehmer die wichtigsten Handballregeln erklärt. Als Trainingsabschluß galt es für alle beim Turmball und beim Handball “4+1“ das vorher erlernte bestmöglich umzusetzen. Für jeden der Kinder gab es am Ende noch eine Urkunde. Schön, dass ihr alle mit großem Eifer dabei ward. Wenn es euch gefallen hat kommt doch einfach mal zu einem Schnuppertraining vorbei (Trainingszeiten der Teams sind im Albuch Bote, auf unserer Homepage oder auf Facebook nachzuschauen). Ihr seid herzlich eingeladen!
Eine solche Veranstaltung ist natürlich mit großem, zeitlichem und organisatorischem Aufwand verbunden. Nach dem “Vater/Kind-Training“ und dem Herbstcamp im Oktober, ist dies nun die dritte Veranstaltung innerhalb kurzer Zeit, die unsere Jugendleiterin Corinna Beyerle organisiert. Mit einem engagierten Team von ehrenamtlichen Betreuerinnen und Betreuer, sowie vielen helfenden Händen stemmt sie diese tollen Aktionen im Jugendbereich der Handballabteilung. An dieser Stelle noch einmal vielen Dank an alle Mitwirkenden!

Gruppenbild Klasse 4 Grundschulaktionstag 2018

Weibliche C-Jugend – Bezirksklasse
TV Steinheim – JSG Rosenstein 33:6 (19:4)
Am Samstag fand bereits das Rückspiel gegen die JSG Rosenstein statt. Der TVS fand gut in das Spiel und konnte sich es bereits nach 10 min. einen 5 Tore Vorsprung erarbeiten. Die Abwehr stand an diesem Tag perfekt und so konnte die JSG Rosenstein über die gesamte Spielzeit nur 6 Tore erzielen. Im Angriff sah man teilweise sehr gute Aktionen, vor allem im Zusammenspiel mit der Kreisläuferin sehen. Hier konnten die Mädels die Trainingsinhalte der vergangenen Wochen super umsetzen. Zusammen zeigten die Mädels um das Trainergespann Maier/Beyrle eine tolle Mannschaftsleistung und konnten so gemeinsam diesen Kantersieg einfahren. 

TVS: Lara Pavek (2), Angela Hess (5), Lisa Pappe (10), Marie Früholz, Sarah Walcher (2), Sophia Kurz, Anita Tasholli (1), Hanna Laible (13), Emiliy Schielke, Nina Ortlieb und Camilla Kubitz und Chiara Sliwka im Tor.

Männliche A-Jugend – Bezirksklasse
TSV Heiningen - TV Steinheim 34:19 (14:8)
Zur ungewohnten Anstoßzeit um 11.15 Uhr musste die männliche A-Jugend in Heiningen am Sonntagvormittag antreten.  Steinheim kam gut aus den Startlöchern, nach 16 Minuten führte man mit 2 Toren zum Zwischenstand von 4:6. Bis dahin wurde eine gute und aggressive Abwehr gespielt, im Angriff wurden die Aktionen schnell und mit Druck ausgeführt. Bis zu diesem Zeitpunkt hatte man auch den gegnerischen Torwart im Griff, allerdings änderte sich dies nach besagter Minute drastisch. Auf einmal war die Aggressivität in der Abwehr weg und vorne wurde der Torwart des Gastgebers ein ums andere Mal regelrecht abgeschossen.  So setzten sich die Heininger ohne großen spielerischen Glanz zum Halbzeitstand von 14:8 relativ leicht ab, was bei einer besseren Steinheimer Wurfausbeute sicherlich zu vermeiden gewesen wäre.
Wer auf ein Aufbäumen des Grün-Weißen Nachwuchses gehofft hatte, wurde leider enttäuscht. Zwar konnte Steinheim den Torreigen in Halbzeit 2 eröffnen, allerdings kann es anschließend umso schlimmer. In keiner Phase des Spiels konnte mehr ein temporeiches Spiel aufgezogen werden, die daraus resultierenden Würfe wurden zur leichten Beute des Heininger Torwartes.  So konnten auch über mehrere Konter die Gastgeber die Führung schnell und komfortabel ausbauen.  Über 27:14 in Minute 45 kam es schlussendlich zu einer derben Klatsche von 34:19 bis zum erlösenden Schlusspfiff.
TVS: Marc Weiß im Tor, Lukas Hofmann (3), Elias Mayer (2), Manuel Gebhard (6), Jannik Pharion, Leon Pharion, Felix Maier (1), Mark Laible, Florian Tasholi (1), Kevin Schendzielorz (6), Pius Steiner.

Weibliche C-Jugend - Bezirksklasse
TV Steinheim – TV Süßen 33:13 (16:7)
Am Samstag trafen die Mädels um Trainergespann Maier/Beyrle auf den TSV Süßen. Mit dem Vorsatz die Chancen besser zu nutzen, mutiger im Angriff zu sein und mit mehr Tempo zu spielen, startete man in die Partie. Und man merkte der Mannschaft an, dass sie ihre Vorsätze umsetzen wollten. So sah man neben schönen Einzelaktionen auch tolle Zusammenspiele über dem Kreis und auch die Wurfquote war deutlich besser als vergangene Woche. Herzlichen Glückwunsch zum vierten Sieg im vierten Spiel.
TVS: Lara Pavek (4), Angela Hess(2), Lisa Pappe(7), Sarah Walcher(2), Sophia Kurz, Marie Frühholz, Hanna Laible (15), Kiara Hauser(3) und Camilla Kubitz und Chiara Sliwka im Tor.

Am vergangenen Wochenende hatte der TV Steinheim die jüngsten Handballerinnen und Handballer aus dem Kreis Stauferland in der Wentalhalle zu Gast.

Am Samstag durften sich die sieben- bis achtjährigen Teilnehmerinnen und Teilnehmer, in der in dieser Saison neu eingeführten F-Jugend, im sportlichen Wettstreit mit den anderen Teams messen. Zum 4+1-Handball und zum Turmball auf den Querfeldern waren insgesamt 8 Mannschaften angetreten. Die Begegnungen an einem solchen Spieltag werden ohne Wertung durchgeführt. Im Vordergrund steht in dieser Altersklasse eindeutig das gemeinsame Erlebnis, nicht das Spielergebnis! 

Parallel zu den Partien wurde von unseren Trainerinnen ein tolles Rahmenprogramm angeboten. In einer Bewegungslandschaft, in der vor allem Koordination und das in unserem Sport notwendige Ballgefühl spielerisch vermittelt werden sollten, konnten die Kinder in einem anspruchsvollen Parcours mit Wippe Ihre Geschicklichkeit beweisen. Bälle musste in Kästen geworfen werden und auf dem Schwebebalken war ein guter Gleichgewichtssinn gefragt, beim Kampf mit Schaumstoff-Pommes gegeneinander.

Am Sonntag war dann die E-Jugend im Einsatz. Hier fanden sich insgesamt sechs Mannschaften aus dem Kreis zum Spezialspieltag in Steinheim ein. Ein solches Event beinhaltet drei unterschiedliche Anforderungen, das “4+1 Handballspiel“, das “FuNiNo“, sowie Koordiantionsübungen. Hier stehen sich dann immer zwei Teams gegenüber. Der TV Steinheim traf auf die Gäste der HG Aalen/Wasseralfingen-1.

Auch in dieser Altersklasse steht, trotz Wertung, das Spielerlebnis vor dem Spielergebnis. Alle Kinder sollen gefordert sein. So werden beim “4+1 Handball“ die erzielten Treffer mit der Anzahl der unterschiedlichen Schützen multipliziert. Dadurch wird gewährleistet, dass alle Spielerinnen und Spieler aufs Tor werfen. Beim “FuNiNo

3 gegen 3“ wird mit fliegendem Torwart, also in Überzahl gespielt. Das verbessert die Handlungsschnelligkeit. Und bei der Koordination zählt das Mannschaftsergebnis.

Am allerwichtigsten ist aber der Spaß am Handball und das Gemeinschaftserlebnis.

Um solche umfangreichen Veranstaltungen reibungslos durchführen zu können, bedarf es immer vielen helfenden Händen. Deshalb möchten wir uns recht herzlich bei allen bedanken, die zum guten Gelingen beigetragen haben. Vielen Dank an die Eltern, für Kuchenspenden und geleistete Thekendienste. Danke an unsere Schiedsrichter und an die Helferinnen und Helfer der weiblichen und männlichen A-Jugend an den Stationen und Danke an alle weiteren, die bei der Organisation und Durchführung mitgewirkt haben.
Spieltag FE Jugend Oktober 2018

Weibliche C-Jugend
JSG Rosenstein –TV Steinheim 9:32 (1:14)

Am Sonntagmittag ging es für die TVS Ladies nach Mögglingen. Für das Trainerduo Maier/Beyrle stand bei diesem Spiel nur eins im Vordergrund: Alle Spielerinnen müssen sich in Abwehr und Angriff auf verschiedenen Positionen versuchen. Obwohl der Sieg deutlich ausfiel, Torchancen zum Teil toll erarbeitet wurden, so brachte sich die ein oder andere Spielerin durch die falsche Wurftechnik um die verdienten Lorbeeren. Auch im Zusammenspiel in der Kleingruppe konnten die Vorgaben der Trainer nicht immer umgesetzt werden und es fanden zu viele Alleingänge statt.Aber auch das ist ein Lernprozess, der nicht von heute auf morgen umgesetzt werden kann. Daran werden wir gemeinsam arbeiten und versuchen, es bereits nächste Woche besser zu machen. Den im November trifft man dann zum ersten Mal auf die Meisterschaftsfavoriten der Bezirksklasse. Glückwunsch an die Mannschaft, da trotz der „kleinen Kritik“ auch heute wieder tolle Aktionen von allen Mädels zu sehen waren.TVS: Lara Pavek (2), Angela Hess (2), Lisa Pappe (11), Marie Früholz, Sarah Walcher (1), Sophia Kurz, Anita Tasholli (1), Kiara Hauser (1), Hanna Laible (14),  Emiliy Schielke und Camilla Kubitz und Chiara Sliwka im Tor.