Männliche B-Jugend - Bezirksliga
TV Steinheim – TSG Schnaitheim 23:23 (13:12)
Zum Spitzenspiel der B-Jugend Bezirksliga, zwischen dem gastgebenden TV Steinheim und der TSG Schnaitheim, kam es am vergangen Samstag in der Wentalhalle in Steinheim. Nach einem wahren Krimi trennten sich die beiden bis dato ungeschlagenen Teams 23:23 Unentschieden.
Eine schlechte Nachricht gab es im Lager der Steinheimer schon vor dem Spiel: Aufgrund einer Verletzung am Fuß konnte Torhüter Sakowski nicht spielen. Trotzdem hatten sich die Jungs viel vorgenommen und wollten unbedingt weitere Punkte verbuchen. Nach ausgeglichenem Beginn schafften es die körperlich sehr starken Schnaitheimer sich früh auf 4:8 abzusetzen, was vor allem am zögerlichen Rückzugsverhalten des TVS lag.  Das Trainergespann hatte genug gesehen und rief zu einer Auszeit. Tatsächlich konnten im Anschluss einige Dinge umgesetzt werden. Der Lohn war der Anschlusstreffer zum 7:8, später sogar die knappe 13:12 Führung zur Halbzeit.
Mit der Hoffnung dem Spiel nun weiter den eigenen Stempel aufdrücken zu können, begann die zweite Halbzeit. Jedoch scheiterte man zu oft am Schnaitheimer Torhüter oder produzierte technische Fehler. So lief man bis zum 21:23 nach 43 Minuten einem Rückstand hinterher. Aber aufgeben wollten die Jungs vom Albuch nicht so leicht. Sie schafften unter dem Jubel der zahlreichen Zuschauer den Ausgleich zum 23:23. Hier waren noch 2 Minuten zu spielen. Nach einer Parade von Kropf kam man eine Minute vor Schluss in Ballbesitz, scheiterte jedoch am Pfosten. Aufopferungsvoll wurde nun das eigene Tor verteidigt. Die Folge war ein Notwurf der Gäste, welcher am langen Pfosten vorbei schrammte. Ballbesitz Steinheim. Weit gefehlt, den von der Wand zurückprallenden Ball wollte die Bank des TVS gedankenschnell zurück in Spiel bringen. Der gut leitende Schiedsrichter erkannte aber einen 8. Spieler auf dem Feld und ahndete dies mit einer 2-Minutenstrafe und Ballbesitz für Schnaitheim. Gott sei Dank hielt die Abwehr stand, der finale Wurf ging neben das Tor. So blieb es bei einem alles in allem gerechten Unentschieden.
TVS: Kropf; Maier, Hoffmann (5), Kohler (9/2), E. Mayer, K. Schendzielorz (3), Wittlinger (1), Laible (1), Gebhard (4), Pharion.


Männliche C-Jugend – Bezirksklasse 
TV Steinheim – TSV Heiningen II 50:17 (25:7)
Am Samstag empfing die männliche C-Jugend den Nachwuchs vom TSV Heiningen II. Verletzungsbedingt musste das Trainergespann Fink/Beyrle auf gleich vier Spieler verzichten und an dieser Stelle vielen Dank an Leon Marcel aus unserer D-Jugend für die Unterstützung.
Heiningen spielte in der ersten Halbzeit konsequent mit einem 7. Feldspieler. In der Abwehr mussten unsere Jungs so eine ständige Überzahl ausgleichen, aber jeder erkämpfte Ball in der Abwehr wurde natürlich direkt vom eigenen Kreis auf das gegnerische Tor geworfen. So konnte sich auch unser Torwart Jason in die Torschützenliste eintragen. Auf der anderen Seite darf man sich fragen, ob so eine Spielweise für beide Parteien sinnvoll ist.
In der zweiten Halbzeit konnte der Landesliganachwuchs dann immer öfters ein Angriffsspiel aufbauen und hier zum Teil sehr schöne Kombinationen zeigen. Ein Lob an die Jungs aus Heiningen, die zu keinem Zeitpunkt unfair auf diese deutliche Niederlage reagierten. Ein Dankeschön der Mannschaft geht an Flo Tasholli, der mit seinem 19. Treffer das fünfzigste Tor erzielte und der Mannschaft dafür eine Runde Spezi spendieren darf. J
TVS: Niclas Peterlewicz und Jason Kropf (1) im Tor, Felix Fink (8), Paul Schulze (5), Florian Tasholli (19), Tobias Benning (9), Nick Weireter (5), Lars Jung (1), Leon Marcel und Mark Jung (2).


Die weiteren Ergebnisse vom Wochenende:

Weibliche D-Jugend         TVS – HSG Oberkochen/Königsbronn 16:22
Männliche D-Jugend        TVS – SG Kuchen-Gingen II 15:13

 
TV-Handballnachwuchs waren ein Teil der „HÖLLE SÜD“
Am 15. November folgten 16 Kinder des TVS einer kurzfristigen Einladung in die EWS Arena nach Göppingen. Im EHF-Cup traf die Mannschaft von FRISCH AUF! Göppingen auf OIL Ardenal und unsere Kids durften mit den FRISCH AUF!-Stars einlaufen. Hautnah konnten die Mädels und Jungs erleben, wie sich die großgewachsenen Bundesligaspieler kurz vor Spielbeginn auf die Partie einstimmten. Kein Vergleich zur Wentalhalle – es kam der wohl aufregendste Teil des Abends: 3.500 Zuschauer begrüßten die Stars von Göppingen und die „TVS-Stars“ von Morgen, umhüllt von Fackeln in der „Hölle Süd“. Ein herzliches Dankeschön an „unsere Fahrer“, die sich bereit erklärt haben uns zu begleiten.
Einlaufkids FA GP November 2017 800x600