Zum Nachholspiel gegen den TSV Süßen reiste die Mannschaft in die ungeliebte Bizethalle nach Süßen. Das Hinspiel gewann die Mannschaft um Trainer Geiger nach einer starken Leistung deutlich. Das Spiel am vergangenen Dienstag durfte nicht auf die leichte Schulter genommen werden, denn die Gastgeber schlugen zuletzt die HSG Wangen/Börtlingen. Mit Alex Schrom, Marius Ortlieb und Torhüter Florian Götz musste die Mannschaft auf einige ihrer Leistungsträger verzichten.

Die zweite Mannschaft vom TV Steinheim ist erstmals Tabellenführer in der Bezirksklasse. Nach einem ungefährdeten Start-Ziel-Sieg im Spiel gegen die HSG Winzingen/Wißgoldingen/Donzdorf übernahm die Mannschaft von Trainer Geiger die Spitze der Tabelle. Die Gastgeber hatten vor der Partie einen sehr guten Lauf, in dem der vorangegangenen vier Spiele konnte die Mannschaft punkten. Der TVS kam mit einem starken Rückrundenstart gegen Verfolger TV Altenstadt im Gepäck in die Lautertalhalle.

Ein weiteres Topspiel erwartete die zweite Mannschaft am vergangenen Samstag. Der Tabellenzweite TV Altenstadt gastierte in der Wentalhalle. Nach der schwachen Vorstellung im Hinspiel wollte sich die Mannschaft revanchieren. Der TV Steinheim setzte sich in einem spannenden Spiel am Ende mit 27:23 durch und konnte Tabellenplatz Zwei für sich gewinnen. Ausschlaggebend war eine starke Torhüterleistung und eine stabile Abwehr in der zweiten Hälfte des Spiels.

Der Spielbeginn war ausgeglichen, beide Mannschaften tasteten sich heran. Nach knapp drei Minuten brachte Ali Kieser seine Farben in Front. Im Gegenzug war es immer wieder der starke Valentin Biegert auf Altenstädter Seiten, der zu Beginn für sein Team ausgleichen konnte. Nach zwei Ballverlusten im Angriff und direkten Gegenstößen parierte Flo Götz im Tor beide Aktionen stark.

Zum Spitzenspiel der Bezirksklasse empfing der TV Steinheim den Tabellenführer aus Wangen/Börtlingen. Mit einem Sieg würde die Mannschaft von Trainer Geiger auf Platz eins überwintern. Leider musste sich die Mannschaft mit einem 34:34 Unentschieden zufriedengeben.

Die ersten Spielminuten gehörten ganz den Steinheimern. Andi Wittlinger mit einem schönen Unterarmwurf eröffnete das Tore schießen. Alex Herbrik aus dem Rückraum und die schnellen außen Schmid und Wittlinger markierten das 8:5 nach neun Spielminuten. Torhüter Götz hielt den ersten Strafwurf der Gäste und Marius Ortlieb vom Kreis erhöhte weiter. Die Gäste nehmen die erste Auszeit, um den Lauf der Steinheimer zu beenden. Die Gäste kamen auf 12.10 heran, jedoch erhöhten Alex Herbrik und Spielmacher Ali Kieser auf 14:10 nach 21 Minuten. In einem sehr fairen Spiel kam es in der 21. Minute zu einer unschönen Szene. Kieser wurde in der Luft am Wurfarm zu Boden gebracht. Folgerichtig entschied der Schiedsrichter auf eine rote Karte. Die letzten 10 Minuten vor der Halbzeit waren sehr torreich. Ganze 13 Tore wurden erzielt. Beim Ergebnis von 21:17 wurden die Seiten gewechselt.

Am Samstagabend kam es zum direkten Verfolgerduell in der Wentalhalle. Der TV Steinheim empfing den TSV Süßen. Platz drei gegen Platz vier der Bezirksklasse. Die Süßener galt es von Anfang an nicht zu unterschätzen. Es bedarf einer starken Leistung und diese zeigten die Spieler von Trainer Geiger ab Minute eins auch. Zu beginn tasteten sich beide Mannschaften heran.