Grundschulaktionstag 2019 001

Am 
vergangenen Freitagfand der von der Handballabteilung organisierte Grundschulaktionstag für die Klassen drei und vier der Hillerschule statt, an dem rund 80 Kinder teilgenommen haben.

Nach einer kurzen Begrüßung und Vorstellung wurde ein Aufwärmspiel zum Gegenseiten kennenlernen absolviert.Während der kurzen Trinkpause, verwandelte sich die Wentalhalle in einen Koordinationsparcours.Dabei sollen die Kinder einen Einblick erhalten, was im Handball „trainiert und gelehrt“ wird.In dieser Altersklasse steht die motorische und athletische Grundausbildung im Vordergrund.

An sechs unterschiedlichen Stationen wurden die o.g. Attribute gefordert. Unter anderem beim Parcours mit anschließendem Torwurf, Seile schwingen über Weichbodenmatten (Athletik), Parcours mit anschließendem Zielwurf(Koordination) oder Hausnummern laufen (Koordination / Athletik).

Nachdem jede Gruppe an jeder Station war, gab es Brezeln und Wasser für die zukünftigen Handballtalente. Währenddessen schauten sich die Kidsgemeinsam mit den Betreuern einen Regelfilm des Handballverbandes Württemberg an, indem kurz die wichtigsten Regeln im Handball kindgerecht erklärt wurden. Nach einer kleine Frage-Antwort-Runde ging es mit Handball weiter.

In dieser Altersklasse spielen unsere Jugendmannschaften noch quer in der Halle und die Kinder konnten erste Erfahrungen auf dem Spielfeld sammeln.

Bedanken möchte sich die Handballabteilung insbesondre bei den freiwilligen Betreuern und der Hillerschule Steinheim, dass wir in diesem Rahmen unsere Sportart vorstellen durften. 

Herbstcamp 2019 001

Los ging es am Samstagmorgen, als die Mädels und Jungs mit ihrem Gepäck für die zwei Tage Handballcamp eingetrudelt sind. 
Nach der Begrüßung und Einteilung in Gruppen begannen wir mit verschiedenen Aufwärmspielen. Danach standen unter anderem Aktivierung, Ballkoordination und Sprungkrafttraining auf dem Programm. Bei den E-Jugendlichen wird vor allem in Form von verschiedenen Arten das Handballspielen beigebracht. Dazwischen gab es natürlich auch ein stärkendes Mittagessen und nach ein paar Portionen Spaghetti Bolognese ging es dann wieder in der Halle rund. Hinzu kamen auch Spieler unserer 1. Mannschaft, die zusammen mit dem Nachwuchs trainierten und ihre Tricks auspackten.
Nach einem kleinen Snack mit Obst und Muffins begann der gemeinsame Spaziergang ins Steinheimer Hallenbad. Zwei Stunden wurde dort im Wasser getobt, gespritzt und auch der ein oder andere Betreuer wurde Opfer der Kindermeute und landete unfreiwillig im Wasser. Frisch geduscht und ein bisschen erschöpft ging es dann zurück in die Wentalhalle, wo das Küchenteam schon mit leckeren Hamburgern und Getränken wartete. Auf dem Abendprogramm stand auch dieses Jahr das Spiel der 1. Männermannschaft in der Wentalhalle.  Einige der Mädels und Jungs durften sogar mit unseren Spielern der 1. Männermannschaft einlaufen. Im Anschluss an das Spiel machten wir uns langsam auf den Weg ins Nachtlager – das katholische Gemeindehaus.
Nach einer etwas kurzen Nacht packten wir all unsere Sachen zusammen und machte uns mit „Sack und Pack“ zurück in die Wentalhalle zum Frühstück. Im Anschluss waren auch schon die Eltern, Geschwister und Großeltern im Anmarsch und freuten sich auf eine gemeinsame Trainingseinheit sowie ein Abschlussturnier zusammen mit den Mädels und Jungs und dem Betreuerteam.
So endeten zwei anstrengende Tage voller Bewegung, an dem nicht nur die jungen Handballerinnen und Handballer viel Spaß hatten, sondern auch alle Betreuer. 
Unser herzlicher Dank gilt allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern sowie den zahlreichen Betreuerinnen und Betreuern, unserem Bademeister und der Jugendleitung für den tatkräftigen Einsatz sowie die hervorragende Verpflegung über beide Tage und freuen uns auf nächstes Jahr.