Männer II SH 2018 2019 800x600

Hintere Reihe von links nach rechts: Marius Ortlieb, Christoph Schlossarek, Daniel Hungerbühler, Lucas Fahrmann, Maximilian Herbrik, Christian Roth, Andreas Wittlinger, Patrick Ziegler.
Vordere Reihe von links nach rechts: Trainer Peter Geiger, Sebastian Moosbauer, Benedikt Schmid, Christoph Jooß, Max Braun, Andreas Sapper, Alexander Schrom, Fabian Hungerbühler, Alexander Herbrik.
Auf dem Bild fehlen: Andreas Kieser, Niklas Eisele und Philipp Junginger.


Im zweiten Jahr nach dem Wiederaufstieg in die Bezirksklasse taten sich die Geiger-Schützlinge in der Hinrunde sichtlich schwer und zogen zur Winterpause eine eher durchwachsene Bilanz.

Wie ausgewechselt schien die Mannschaft im zweiten Durchgang der Hallenrunde 2017/2018. Die „Zweite“ drehte den Spieß und beendete die vergangene Saison mit einem souveränen fünften Tabellenplatz und positivem Punktekonto.

Fortan wird das Team durch Andreas Kieser, der seinen internationalen Spitznamen „Ali“ sicher behalten wird, unterstützt. Er war bis zuletzt im Trikot der TV-Landesligisten zu sehen und kann durch seine handballerischen Kniffe sicher Akzente setzen.

Ein neues Gesicht hingegen ist Sebastian Moosbauer von der SG Kühnau, der „Neu-Steinheimer“ setzt seine Karriere ab dieser Runde bei den Albuchhandballern fort.

Neben den jungen Spielern wie Roth, Schmid und Schrom kann Coach Geiger weiter auf seine „Routiniers“ wie Sapper, Ortlieb und Herbrik setzen.

Den Sprung geschafft hat Alexander Herbrik, der fortan in der Landesliga auf Torejagd gehen wird.

Gegner wie die TSG Giengen, SG Hofen/Hüttlingen II oder auch die Reserve der Schwäbisch Gmünder TSB wollen die Steinheimer hinter sich lassen, sodass nach einer spannenden Saison 2018/2019 ein Platz im oberen Tabellendrittel verbucht werden kann.