Männer I SH 2018 2019

Nach dem Wiederabstieg aus der Württembergliga mussten sich die Mannen der Albuchhandballer erneut in der Landesliga beweisen. Neben der „am grünen Tisch“ entschiedenen Niederlage gegen die Spielgemeinschaft aus Kuchen-Gingen, bleiben einige unglücklich verlorene Partien in Erinnerung. Schlussendlich platzierte sich die junge Truppe um Chefcoach Sebastian Kieser und dessen Co-Trainer Gerhard Kraft auf einem soliden 4. Platz.

Bereits in der letzten Saison setzte Kieser auf Nachwuchstalente, meist aus den eigenen Reihen, welche ihre Sache mit gestärktem Rücken durch das Trainerteam durchaus gut machten.

Die Verjüngungskur der Steinheimer Landesligisten geht zur neuen Runde weiter. Tim Baur diente zuletzt dem Heidenheimer SB und setzte dort mit seiner gewieften Art sehenswerte Akzente. Wir freuen uns sehr, den Ur-Steinheimer wieder im Heimattrikot auflaufen zu sehen. Auch der großgewachsene Alexander Herbrik kehrt nach einem kurzen Trip zur A-Jugend der JSG Lauterstein zurück an den Albuch. Nach Paul Dommer, der bereits 2016 nach Steinheim wechselte, freuen wir uns sehr, einen weiteren Nachwuchsspieler der Spielgemeinschaft aus Böhmenkirch und Treffelhausen bei uns begrüßen zu dürfen. Der 19-jährige Jannik Bühler wird mit Tobias Fitzke auf Torejagd von der Kreisposition gehen. Ein alter Hase im Handballgeschäft ist Steffen Maier. Zuletzt stand er für die benachbarten Württembergligisten der SG Herbrechtingen-Bolheim zwischen den Pfosten, fällte jedoch frühzeitig die Entscheidung, nach Steinheim zurückzukehren. Nicht nur seine Erfahrung zahlt sich für das Team aus, auch seine kameradschaftlich, lockere Art trägt ungemein zum Zusammenhalt innerhalb der Mannschaft bei – ein echter Teamplayer eben!

Die Kehrseite der Medaille sind die schmerzhaften Abgänge. Bis zuletzt hatte Michael Schuler eindrucksvoll seine Klasse bewiesen, jedoch muss er den Handballsport aus beruflichen Gründen an den Nagel hängen. Auch die Steinheimer Buben namens Andreas „Ali“ Kieser und Daniel „Maggo“ Mack gaben zum Saisonende 2017/2018 ihren Rücktritt aus der ersten Garde bekannt, bleiben dem Verein jedoch weiter erhalten und es ist nicht auszuschließen, dass die Schlachtenbummler des TVS einen der „Standbye“-Rentner auf dem Parkett auflaufen sehen. Der sportliche Weg des „Filstal-Hightowers“ führt Jan-Philipp Terbeck zum TSV Blaustein und seine Zielstrebigkeit in Richtung Tor muss am Albuch nun anderweitig kompensiert werden. Auch Handballästet Daniel Kovács pausiert in Sachen Handballsport. Neben den Spielern bleibt auch die Position des Co-Trainers und Torwarttrainers vorerst unbesetzt. Nach seiner Zeit als Spieler war „Gere“ Kraft als Trainer beim TVS aktiv. Zuletzt als „rechte Hand“ von Sebi Kieser, doch auch er möchte vorerst durchatmen und den Steinheimer Handballsport von der Tribüne aus verfolgen. Wir wünschen Euch allen, sowohl im sportlichen wie auch privaten Bereich, alles erdenklich Gute und sagen VIELEN DANK!

Bereits im Juni hat Trainer Sebi Kieser begonnen, seinen doch schmalen Kader optimal auf die neue Runde vorzubereiten. Neben den gewohnten Konditions- und Halleneinheiten stand auch jede Menge Abwechslung auf dem Programm – beispielsweise Thaiboxing und Football. Das Ziel der kommenden Monate wird vom Trainer bescheiden formuliert, „eine Platzierung zwischen Rang drei und fünf“. Wir hoffen auf zahlreiche, spannende Begegnungen sodass auch Zuschauer und Fans in der „Albuchhölle“ ordentlich ins Schwitzen kommen.