TV Steinheim – Abteilung Handball –

Hygienekonzept

Sehr geehrte Sportlerinnen, Sportler und Sportbegeisterten,

für die Wiederaufnahme des Spiel- und Wettkampfbetriebs genießt die Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregelungen eine sehr hohe Priorität. Nachfolgend aufgeführte Maßnahmen dienen der Vermeidung von möglichen Infektionen während des Aufenthalts in der Wentalhalle.

Sportler (m/w/d)

 Die Ein- und Ausgänge für Sportler sind gekennzeichnet und beschildert.
 Nach Betreten der Wentalhalle sind die Hände gründlich zu waschen und zu desinfizieren.
 Der Mindestabstand von 1,5 Metern innerhalb der Kabine ist dringend einzuhalten.
 Unmittelbar nach Spielende bzw. dem Duschen ist die Wentalhalle über den Sportlerausgang zu verlassen. Das Verlassen über die Tribüne ist untersagt, ebenso der Aufenthalt im Zuschauerbereich!

Zuschauer (m/w/d)

 Die Ein- und Ausgänge für Zuschauer sind gekennzeichnet und beschildert.
 Innerhalb der Wentalhalle herrscht das „Einbahnstraßen-Prinzip“.
 Voraussetzung für den Einlass ist eine gültige Eintrittskarte für das bevorstehende Spiel und die Abgabe der persönlichen Kontaktdaten zur Nachverfolgung einer möglichen Infektionskette. Der Kartenverkauf wird separat geregelt.
 Bei der Eintrittskarte handelt es sich um eine nummerierte Sitzplatzkarte. Bitte nehmen Sie diesen unverzüglich ein. Bis zum Erreichen des Sitzplatzes muss eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden. Der Mindestabstand von 1,5 Metern ist dringend einzuhalten.
 Unmittelbar nach Spielende ist die Wentalhalle über den gekennzeichneten Ausgang zu verlassen. Es muss eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden.


Allgemeines

 Toilettenbenutzung
Für die Nutzung der Toiletten muss die Wentalhalle über den gekennzeichneten Weg verlassen werden. Vor und nach Benutzung sind die Hände zu desinfizieren. Der Mindestabstand von 1,5 Metern ist dringend einzuhalten, es muss eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden.

 Kioskbetrieb
Im Außenbereich der Wentalhalle gibt es ein Speise- und Getränkeangebot. Der Aufenthalt im Kioskbereich ist auf die Dauer des Erwerbs von Getränken und Speisen zu minimieren. Der Mindestabstand von 1,5 Metern ist dringend einzuhalten, es muss eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden. Nach Ende des letzten Spiels wird der Kiosk geschlossen.

 Raucher (m/w/d)
Das Rauchen außerhalb der Wentalhalle ist gestattet. Im Bereich der Aschenbecher muss darauf geachtet werden, dass der Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten wird.


 Anforderungen gemäß der Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg

§4
Die in §4 der Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg geforderten Hygieneanforderungen werden durch die Verantwortlichen der Handballabteilung eingehalten.
Aufgrund der räumlichen Kapazitäten wird die Zuschaueranzahl auf 132 beschränkt (§4 Abs. 1 Punkt 1).
Für ausreichende Lüftung der Innenräume gemäß §4 Abs. 1 Punkt 2 ist die Handballabteilung auf Zuarbeit der Gemeindeverwaltung angewiesen.

§7
Für Ansteckungsverdächtige gilt ein Zutritts- und Teilnahmeverbot. Laut §7 der Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg gilt dies für Personen,
- die in Kontakt zu einer mit dem Coronavirus infizierten Person stehen oder standen, wenn seit dem letzten Kontakt noch nicht 14 Tage vergangen sind, oder
- die typische Symptome einer Infektion mit dem Coronavirus, namentlich Geruchs- und Geschmacksstörungen, Fieber, Husten sowie Halsschmerzen, aufweisen.


 Hygienekonzept der Handballverbände in Baden-Württemberg
Ergänzend zum Hygienekonzept verweist die Handballabteilung des TV Steinheim auf die jeweils gültige Fassung des „Hygienekonzept der Handballverbände in Baden-Württemberg“ (Quelle: https://www.hvw-online.org/aktuell/detail/news/hygienekonzept-fuer-den-handball-in-baden-wuerttemberg).

 Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg
Ergänzend zum Hygienekonzept verweist die Handballabteilung des TV Steinheim auf die jeweils
gültige Fassung der Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg (Quelle:
https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/aktuelle-infos-zu-corona/aktuelle-corona
verordnung-des-landes-baden-wuerttemberg/).


 Gründliches Händewaschen

Zunächst werden die Hände unter fließendes Wasser gehalten. Die Temperatur kann dabei frei gewählt werden.

Danach werden die Hände gründlich über das Handgelenk hinaus eingeseift bis es schäumt. In öffentlichen Räumen sollte ausschließlich Flüssigseife
verwendet werden.

Die Seife wird gründlich für 30 Sekunden sowohl auf Handinnenflächen, -rücken, Fingerspitzen und -nägel, Fingerzwischenräume und Daumen gerieben.

Im Anschluss werden die Hände unter fließendem Wasser abgespült. Insbesondere in öffentlichen Räumlichkeiten sollte der Wasserhahn mit dem Ellbogen bzw. einem Einweghandtuch geschlossen werden.

Zuletzt werden die Hände sorgfältig, auch in den Fingerzwischenräumen mit Einweghandtüchern abgetrocknet.

 Ansprechpartner
Für Fragen stehen Ihnen die Verantwortlichen der Handballabteilung gerne zu Verfügung:

Turnverein Steinheim – Abteilung Handball –
Schumannstraße 33a
89555 Steinheim
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Den Hygienebeauftragten, Ordnern und Offiziellen der Handballabteilung ist Folge zu leisten, sodass ein reibungsloser Ablauf des Spielbetriebs gewährleistet ist.