Männliche A-Jugend – Bezirksklasse
SG Hofen/Hüttlingen II – TV Steinheim 26:36 (15:16)
Nach der zuletzt hohen Niederlage am vergangenen Wochenende wollte die männliche A-Jugend wieder zwei Punkte gegen die zweite Mannschaft der SG Hofen/Hüttlingen einfahren. Zu Beginn der Partie konnten sie dies jedoch nicht umsetzten da zu viele eigene technische Fehler gemacht wurden und somit der Gegner zu Einfachen Ballgewinnen und schnellen Toren kam. Dies zog sich durch die gesamte erste Halbzeit. Dennoch ging man mit einer knappen 15:16 Führung in die Pause. Nach der Pause wurden die technischen Fehler minimiert und die Abwehr stand sicher. So konnte man sich einen vier Tore Vorsprung zum 18:22 erarbeiten. Anschließend kam man zu vielen Ballgewinnen und konnte den Vorsprung durch schnelle Tore innerhalb von 10 Minuten auf 19:30 ausbauen. Dadurch war das Spiel so gut wie entschieden. In den letzten 15 Minuten des Spiels konnten die grün-weißen ihre 10 Tore Führung verteidigen und so konnte ein Klarer 26:36 Sieg eingefahren werden.
TVS: Adrian Sakowski und Marc Weiß im Tor, Manuel Gebhard (14), Pius Steiner (2), Felix Fink (2), Leon Pharion, Felix Maier, Jannik Pharion (4), Lukas Hoffmann (6), Mark Laible (2), Kevin Schendzielorz (6).

Weibliche C-Jugend – Bezirksklasse
TV Steinheim – TSG Schnaitheim 13:8 (6:3)
Etwas „neben der Spur“ präsentierte sich unsere weibliche C-Jugend am vergangenen Samstag. War eigentlich schon vor dem Spiel klar, dass die TSG mit einer Manndeckung spielen wird, ließ sich die Mannschaft unnötigerweise verunsichern und erst nach 15 min. gelang Kiara der erste Treffer zum Spielstand von 1:1! Wer dachte, dass jetzt der Knoten geplatzt war wurde eines Besseren belehrt. Trotzdem konnte man sich bis zum Pausentee auf 6:3 absetzen. In den ersten 10 min. der zweiten Halbzeit gelang es den Mädels dann, sich auf fünf Tore abzusetzen und diesen Vorsprung durch eine stabile Abwehrleistung zu halten. Daumen hoch an unsere Torhüter Cami und Chiara, die sich nicht von der Verunsicherung der Feldspieler anstecken ließen und ihre Sache im Kasten super machten. Aber solche Spiele kommen vor und unser Ziel, die zwei Punkte in der Wentalhalle zu behalten, wurde erreicht.
TVS: Lara Pavek, Lisa Pappe (5), Sarah Walcher, Sophia Kurz, Marie Frühholz, Emily Schielke, Hanna Laible (7), Kiara Hauser (1) und Camilla Kubitz und Chiara Sliwka im Tor.